Lucia – unser Hospizhund in St. Leger

 

Lucia ist nach ihrer Vermittlung wieder von ihren Menschen bei uns abgegeben worden und fand so den Weg kurz vor Weihnachten nach St. Léger. Es wurde schnell klar, dass es Lucia nicht gut ging und daher wurde sie in die nahegelegene Tierklinik gebracht. Dort wurde schnell klar, dass Lucia zu einem Spezialisten muss. Zuerst wurde ihr Blut untersucht, alle Organe wurden beschallt und diese wurden auch gescannt. Dabei ist festgestellt worden, dass sich Lucia im Endstadium einer Leberzirrhose befindet.  Lucias gesunde Leber ist nur noch Mandarinen groß und dieser Teil arbeitet auch normal. Das andere Lebergewerbe ist völlig zernarbt und kann sich nicht mehr regenerieren. Zudem kommt erschwerend hinzu, dass Lucia noch mehrere Lebershunts hat. Ein Lebershunt ist in der Regel eine angeborene Fehlbildung, bei der es zur Störung der Leberdurchblutung kommt. Dabei umgeht das Blut aus dem Darm das Lebergewebe und wird direkt in eine Hauptvene geleitet und somit von der Leber nicht mehr entgiftet. Bei der Vergiftung des Hundes kommt es zu verschiedenen Symptomen. Lucias Problem ist hierbei, dass sich im Bauchraum Flüssigkeit bildet. Das wird derzeit mit Entwässerungstabletten behandelt und reicht aus. Allerdings setzt Lucia dadurch sehr viel Urin ab und schafft es dabei selten noch nach draußen. Die Prognose für Lucia ist von Seiten der Tierärzte ganz klar: sie hat nur noch eine begrenzte Lebensdauer, maximal 18 Monate. Damit Lucia in dieser Zeit noch Lebensqualität hat, muss das liebe Mädchen sehr viele Tabletten (vier verschiedene Präparate) nehmen. Täglich werden Lucia acht Tabletten verabreicht und natürlich benötigt Lucia Spezialfutter für ihre Leber.

Lucias medizinische Versorgung plus Spezialfutter kostet im Monat 150 Euro. Die Tierklinik schlug mit über 1200 Euro zu Buche. Wir suchen daher für Lucia, die ihr Leben in St. Leger verbringen darf, Paten oder auch Spender, die sie finanziell unterstützen und die uns helfen, Lucia noch so viele schöne Tage wie möglich zu bereiten. Lucia blüht zum ersten Mal in ihrem Leben auf. Sie frisst wie ein Scheunendrescher, nimmt brav ihre Tabletten, ist anhänglich, lieb, fängt an zu spielen und ist eine rundherum tolle, sanftmütige Hündin.

Natürlich halten wir Sie mit regelmäßigen Bildern und neuen Videos über Lucias gesundheitlichen Zustand auf dem Laufenden. Sollten Sie Fragen haben zu unserer Lucia, dann wenden Sie sich schriftlich oder auch gerne per Telefon an:

Matthias Korneli, 0033-784432161 (natürlich ruft er Sie gerne und sofort zurück), Mail: matthias.korneli@gmail.com.